Stabmixer kaufen – Test des vielseitigen Küchengeräts

Der Stabmixer ist ein vielseitiges Gerät, das aus den meisten Küchen nicht mehr wegzudenken ist. Die Geräte nehmen kaum Platz weg und sind jederzeit einsatzbereit.

In Zeiten von Smoothies, geschmacksintensiven Cremesuppen und selbst gemachter Mayonnaise ist das handliche Gerät unersetzlich.

Der Fachmarkt für Elektrokleingeräte bietet eine große Auswahl an Stabmixern verschiedener Hersteller und Marken.

Der Ratgeber informiert sie über alles Wissenswerte rund um den Stabmixer. Die Qualität ist ein wichtiger Faktor bei der Auswahl des passenden Stückes. Die Leistungsfähigkeit des Stabmixers sollte hierbei im Vordergrund stehen.

Topseller

AngebotBestseller Nr. 1
Siemens MQ5B150N Stabmixer, Kunststoff, weiß
  • Motor: 300 Watt, leise und vibrationsarm
  • Design: schlank und elegant
  • Ausstattung: Abnehmbarer Mixfuß
  • Besonderheiten: Mixfuß und Zubehör (außer Getriebeteile) sind spülmaschinenfest
  • Wird in frustfreier Verpackung verschickt
Bestseller Nr. 2
Bosch MSM66110 ErgoMixx Stabmixer, Kunststoff, weiß/telegrau
  • Optimale Handhabung durch ergonomisches Design, große Tasten und griffiges Soft-Touch-Gehäuse
  • Innovatives scharfes Vier-Klingen-Messer QuattroBlade aus Edelstahl
  • Hochwertiger Edelstahl-Mixfuß mit Edelstahlmesser; spülmaschinen geeignet
  • Transparenter Mixbecher mit Skalierung

Die wichtigsten Funktionen eines Stabmixers

Der Stabmixer wird meist als Alternative zur großen Küchenmaschine gekauft. Er lässt sich platzsparend unterbringen und ist schnell zur Hand.

Ob für du feine Pürees, Pfannkuchenteig, cremige Suppen oder gesunde Shakes zubereiten möchtest, ein guter Stabmixer ist vielseitig. Viele Hersteller bieten zusätzliche Aufsätze zum Zerkleinern oder Rühren an.

Ein guter Stabmixer ist in unterschiedlichen Preislagen erhältlich. Ob die Angebote des Handels den gewünschten Zweck erfüllen, kannst du anhand folgender Kriterien wie Leistung, Handlichkeit, Zubehör und Sicherheit in diesem Ratgeber nachlesen.

Der Aufbau

Unabhängig von Hersteller und Marke sind Stabmixer immer gleich aufgebaut. Sie bestehen aus zwei Teilen. Der obere Teil wird als Handgriff genutzt. Darin befindet sich der Motorblock. Der untere Teil besteht aus einem längeren Stab, an dessen Ende sich die Messer befinden.

Der Stab wird meist durch Drehen mit dem Griff verbunden. Beide Teile sind durch ein leicht hörbares Einrasten fest miteinander verbunden.

Der Motor setzt das Messer in Bewegung. Je nach Leistungsfähigkeit können hohe Geschwindigkeiten erreicht werden, die selbst hartes Gemüse auf Knopfdruck zerkleinert.

Die Leistung

Wer den Stabmixer regelmäßig mehrmals wöchentlich einsetzt, ist gut beraten, ein Gerät mit hoher Wattzahl zu wählen.

Die Leistung von Geräten mit niedriger Wattzahl ist bei häufigem Gebrauch meist unbefriedigend. Die Zutaten sollten portionsweise verarbeitet werden.

Beim Einsatz wird bei 170 Watt zwar relativ wenig Energie verbraucht, aber der Stabmixer läuft schnell heiß.

Eine hohe Wattzahl verbraucht zwar etwas mehr Strom, doch wird dich ein Profigerät in seiner Leistungsfähigkeit nicht enttäuschen. Fast alle Lebensmittel, selbst härteres Obst oder Gemüse wird in wenigen Sekunden fein püriert.

Die Leistungsfähigkeit sollte mit dem Verwendungszweck übereinstimmen. Je kompakter die zu verarbeitenden Lebensmittel sind, desto größer sollte die Leistung des Gerätes sein, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen.

Beliebte Lebensmittel wie gekochtes Gemüse lassen sich mit einem Gerät mit einer Leistungsstufe von etwa 300 Watt problemlos pürieren. Die Verarbeitung schwererer Lebensmittel sollte mit einem stärkeren Gerät erfolgen. Mit 600 Watt erreichst du damit gute Ergebnisse. Kompakte und härtere Nahrungsmittel können mit einem starken 1000-Watt-Stabmixer zufriedenstellend zerkleinert werden.

Variable Drehzahlstufen

Der Stabmixer sollte über mindestens drei einstellbaren Drehzahlstufen verfügen, um die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten des Gerätes voll nutzen zu können.

Hochwertige Geräte bieten stufenlose Einstellungen zur besonders feinen Verarbeitung an. Andere Geräte arbeiten mit einem Turboknopf. Bei Betätigung dieses Knopfes kann für kurze Zeit auf höchster Drehzahl gearbeitet werden. Zur Verarbeitung von kompakteren Nahrungsmitteln wird die Drehzahl einfach höher gestellt. Heiße und flüssige Zubereitungen lassen sich damit spritzfrei zu cremigen Gerichten verarbeiten.

Betrieb mit Kabel oder Akku

Der Betrieb mit Akku, also kabellos, hat viele Vorteile. Der Einsatz des Gerätes ohne störendes Kabel ist praktisch überall möglich. Allerdings ist ein Stabmixer mit Akkubetrieb schwerer als kabelgebundene Geräte.

Außerdem muss auf die Betriebszeit des Akkus geachtet werden. Nichts ist unangenehmer, als das mitten im Mixvorgang das Gerät seinen Betrieb einstellt.

Kabelgebundene Geräte lassen einen Arbeitsradius in der Länge des Kabels zu. In der Küche ist dieser meist ausreichend, sofern sich die Steckdose in unmittelbarer Arbeitsnähe befindet. Die Stromzufuhr ist ununterbrochen gewährleistet.

Größe und Gewicht

Die Handhabung eines Stabmixers sollte bequem erfolgen können. Das Eigengewicht des Gerätes spielt hierbei eine Rolle. Ist der Mixer schwer, kann das Arbeiten nach kurzer Zeit ermüden. Der Stabmixer sollte insgesamt gut in der Hand liegen und dabei die Bedienelemente mit den Fingern einfach erreichbar sein.

 

Hochwertige Stabmixer sind ergonomisch geformt und aus einem rutschfesten Material hergestellt. Der Stab lässt sich vom oberen Teil, der den Motor enthält, lösen. Es kann in der Spülmaschine gereinigt werden. Im Vergleich zu Produkten aus Kunststoff sind rostfreie Produkte aus Edelstahl deutlich langlebiger.

Vielseitiges Zubehör

Der Fachmarkt bietet eine breite Palette an Aufsätzen und Zubehör, mit dem der Stabmixer ergänzt werden kann. Bei einigen Herstellern ist im Lieferumfang ein hoher Mixbecher oder ein Spritzschutz beigelegt.

Aufsätze wie Schneebesen, Zerkleinerer, Eiscrusher oder Kartoffelstampfer sind einzeln als Zubehör erhältlich.

Sinnvoll ist es, sich einen zusätzlichen Messersatz zu kaufen. Besonders Bei der Verarbeitung von harten Lebensmitteln werden die Messer schnell stumpf.

Korrekte Handhabung

Die korrekte Handhabung ist das A und O für die Lebensdauer des Stabmixers. Während des Betriebs sollten die Messer vollständig von den Zutaten bedeckt sein. Auf diese Weise arbeiten die Messer zuverlässig und ein zufriedenstellendes Ergebnis wird erreicht.

Die meisten Geräte lassen sich auch direkt im Kochtopf anwenden. In der Hersteller-Beschreibung ist genau aufgeführt, was bei der Verarbeitung von heißen Nahrungsmitteln zu beachten ist.

Nach der Benutzung sollte der Stabmixer sofort gereinigt werden. Häufig genügt das Reinigen mit heißem Wasser, eventuell mit einem Spritzer Spüli.

Weitere Stabmixer zum Kaufen

Hersteller & Marken

Bekannte Hersteller und Marken sind zahlreich am Markt vertreten. Erhältlich ist ein Stabmixer im Fachhandel vor Ort oder beim Onlinehändler, zum Beispiel bei Amazon unter anderem von Graef, Braun, WMF, Esge, Bosch, AEG, De Longhi, KitchenAid, Severin, Delisia, Unold, Grundig, Gastoback, Bomann, Proficook und andere mehr.

Preise zum Vergleich

Im unteren Preissegment ist der Stabmixer von Bomann SM 354 CB Stabmixer mit 180W zu einem Preis von knapp 18 Euro erhältlich.

Im mittleren Leistungsbereich von 300 Watt ist der Siemens MQ5B150N Stabmixer zum Preis von etwa 25 Euro erhältlich.

Der leistungsstarke Stabmixer wie der Braun Minipimer mit 1000 Watt ist zum Preis von etwa 100 Euro erhältlich.